Vorwort 1. Mannschaft

Saison 2017/18

Trainer Haris Krak Co-Trainer Giuseppe Stanzu

Liebe Fußballfreunde,

zuerst einmal möchte ich mich bei allen Verantwortlichen, Gönnern, Unterstützern - sowie bei unseren Zuschauern für die Unterstützung in der abgelaufenen, unserer zweiten Landesliga-Saison bedanken. Es ist in der heutigen Zeit keinesfalls selbstverständlich, was die Menschen um den TVOe herum auf die Beine stellen, um uns Fußballern zu ermöglichen, eine feste Größe in der Landesliga zu werden.
 
Dass dies kein Selbstläufer ist, hat die vergangene Saison gezeigt. Nach einer hervorragenden Hinrunde mit 27 Punkten hätten wir mit etwas mehr Konstanz in der Rückrunde frühzeitig den Klassenerhalt sichern können. Doch scheiterte dieses Vorhaben aus unterschiedlichen Gründen ein um das andere Mal, bis das Polster aufgebraucht war und der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag in Heimerdingen gesichert werden konnte. Um es ganz ehrlich zu sagen: Wir haben es unnötig spannend gemacht.
 
Für uns ist es das Wichtigste, die richtigen Schlüsse aus den Höhen, vor allem aber auch aus den Tiefen der letzten Saison zu ziehen. Deshalb haben wir einerseits den Kader in der Breite vergrößert - dabei werden auch unsere A-Junioren die Chance erhalten, sich in den Kader zu spielen. Andererseits wurde die Qualität des Kaders auch in der Tiefe mit erfahrenen Neuzugängen ergänzt, sodass wir eine gesunde Mischung aus Jung und Alt beisammen haben. Doch weiß jeder "alte Hase", dass es mehr als eines guten Kaders bedarf, um eine erfolgreiche Saison zu spielen: Wie schnell sind die Neuen in der Mannschaft integriert, entwickelt das Team einen gesunden Erfolgshunger und ist bereit, dafür vielleicht mehr als andere Teams zu geben und bleiben die Spieler verletzungsfrei? Dies nur drei von vielen Punkten, die für den Erfolg unseres TVOe maßgeblich werden könnten.
 
Wir im Trainerteam wünschen euch und uns eine erfolgreiche, dritte Landesligasaison - im Optimalfall eine Saison, in der wir nicht bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen müssen. Packen wir es an!

Mit sportlichen Grüßen

Das Trainerteam