Kreisleistungsstaffel 5. Spieltag 30.10.2021

TV Oeffingen : SGM Schornbach-Haubersbronn-Miedelsbach 4:2

Heute empfingen wir den Tabellennachbar der SGM Schornbach zum Nachholspiel. Bereits in der 2. min lagen wir mit 0:1 zurück, als wir einen eigenen Einwurf vertändelten und den Ball nicht unter Kontrolle bekamen, schoß der Stürmer aus 14 m unbedrängt ein. Es dauerte bis zur 8. min, bis wir unsere 1te Chance hatten. Robin spielt auf außen zu Loris, dessen Flanke köpfte Mo knapp über die Latte. In der 15. min dreht sich Robin, nach einem Einwurf von Semir, um den Verteidiger und trifft leider nur das Außennetz. Eine Minute später dann der Ausgleich. Nach einem langen Einwurf von Max verlängert Semir mit dem Kopf und Manu knallt einen spektakulären Fallrückzieher ins lange Eck zum 1:1. Bereits in der 18. min die nächste Chance für uns, als Fatih nach einem Freistoß auf Loris serviert, dessen Flanke köpft Manu Richtung Tordreieck, doch der sehr gute Gästetorhüter konnte diesen Ball zur Ecke lenken. In der 25. min gibt Semir eine Ecke herein, den Kopfball von Ben kann der Torspieler noch mit tollem Reflex halten, doch Ben netzt aus nächster Nähe zum 2:1 ein. Das Spiel wurde nun sehr hektisch und nicklig. Die Führung gab uns leider keine Sicherheit und wir versuchten es nun mit der Brechstange, anstatt es spielerisch zu lösen. In der 40. min stand das Glück auf unserer Seite, nachdem nach einer Ecke der Kopfball aus 5 m knapp über die Latte strich. So gingen wir mit 2:1 in die Pause.

Nach der Halbzeit spielten versuchten wir Ruhe in unser Spiel zu bekommen und hatten einige Kombinationen. Wie in der 60. min als Loris rechts durchgeht, die Flanke nimmt Robin auf und schießt aus 25 m knapp vorbei. Genau in dieser Phase verlieren wir im Mittelfeld den Ball, ein langer Ball über die Abwehr auf den Außenstürmer der im Abseits steht. Als kein Pfiff des Schiedsrichters erfolgt, schiebt der Stürmer die Flanke aus 5 m zum überraschenden 2:2 ein. Nun war Feuer im Spiel und die Nickligkeiten häuften sich. Nach einer schönen Kombination in der 68. min zwischen Fatih und Robin kommt Lorand zum Schuß, doch dieser geht knapp vorbei. In der 73. min werden dann unsere Bemühungen endlich belohnt. Nach einem Einwurf kommt der Ball irgendwie zu Fatih und dessen hoher Ball aus 25 m senkt sich unhaltbar ins Tordreieck zum 3:2. In der 76. min wird dann Robin im Strafraum gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelt er sicher zum 4:2. Nun versuchten die Gäste nochmals unsere Mannschaft mit allen Mitteln unter Druck zu setzen. Unsere Mannschaft hielt jedoch dagegen und ließ sich den Schneid nicht abkaufen. So gingen wir in einem knappen Spiel nicht ganz unverdient als Sieger vom Platz.

Fazit: Wieder einmal gerieten wir kurz nach Spielbeginn in Rückstand. Hier müssen wir unbedingt den Hebel ansetzen. Wir müssen endlich einmal unsere Spielstärke und unser Tempo von der 1ten min an auf den Platz bringen. Dieser Gegner hat uns heute alles abverlangt, doch wir konnten mit Glück und Geschick das Blatt für uns wenden.  Das war ein wichtiger Schritt, daß wir zweimal zurückgekommen sind.

Kader: Dylan, Jakob, Ben, Jonny, Fatih, Max, Loris, Semir, Mo, Robin, Manu, Maxi, Lorand, Rohat

Kreisleistungsstaffel 4. Spieltag 23.10.2021

TV Oeffingen : SV Steinbach 7:0

Heute empfingen wir die Gäste aus Steinbach. Bereits in der 4. min hatten wir unsere erste Torchance, als ein Freistoß aus 30 m abprallte und Max aus 25 m abzog, doch der Torspieler konnte diesen Schuß gerade noch um den Pfosten lenken. In der 6. min dann das 1:0. Ein schöner Paß von Robin öffnet die rechte Seite, Loris geht durch und flankt scharf aufs lange Eck, wo Mo steht und aus kurzer Distanz einschiebt. Bereits eine Minute später die nächste Chance als Max einen Ball im Mittelfeld abfängt, sofort in die Gasse auf Loris spielt, doch der Schuß aus 14 m geht knapp am langen Eck vorbei. In der 14. min macht Robin es aus gleicher Position besser und netzt, den Paß von Ben, satt ins lange Eck zum 2:0 ein. In der 16. min kann der Torspieler einen Freistoß von Maxi aus halb linker Position mit viel Mühe über die Latte lenken. In der 21. min dann das 3: 0, als Manu einen langen Ball von Ben direkt aus 14 m satt versenkt. In der 26. min geht Max nach Doppelpaß mit Loris rechts durch, doch die scharfe Flanke aufs lange Eck kann Manu aus 5m leider nicht verwandeln. Trotz der verdienten Führung hatten wir auf einmal einen Bruch im Spiel und haben uns dem Spiel des Gegners angepaßt, der nur mit langen Bällen operierte. So haben wir uns selbst das Mittelfeld ausgeschaltet und sind nicht mehr in Strafraumnähe gekommen. Nur noch eine Aktion aus der 35. min war sehenswert, als Jakob einen Freistoß von der Mittellinie auf Manu serviert und der im rückwärtsfallen den Ball an den Pfosten köpft.

Nach der Halbzeit wollten wir dann das Geschehen wieder mit spielerischen Mitteln gestalten. Wir nahmen eine taktische Umstellung vor und stellten auf Doppelt 8 um. In der 50. min geht Robin rechts durch, serviert auf Manu, dieser nimmt den Ball an und schiebt überlegt zum 4:0 ein. Zwischen der 60. und 65. min hatten wir zwei gute Chancen von Semir und Ben, die jedoch knapp über das Gehäuse strichen. In der 70. min fiel dann endlich das 5:0, als Fritzle links durchgeht und Robin die mustergültige Flanke überlegt einschiebt. Bereits acht Minuten später erhöht Maxi auf 6:0 am langen Eck, nachdem Fathi und Robin die rechte Seite mit einem Doppelpaß ausgehebelt hatten und die Flanke von Robin exakt kam. Den Schlußpunkt setzte Jonny mit einem sehenswerten Treffer aus 20 m in den Winkel zum 7:0. Der ball wurde von Semir schön aufgelegt. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient.

Fazit: Der Gegner hat uns diesmal nicht viel abverlangt und dennoch konnten wir unsere Spielidee über die 90 min nicht durchsetzen. Erneut hatten wir Phasen in denen wir spielerisch als Mannschaft nicht überzeugen konnten und uns dann dem Gegner angepaßt haben. Gegen stärkere Gegner kann dies ins Auge gehen, was wir letzte Woche leider erfahren mußten. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen und die einfach über die volle Spielzeit durchziehen, damit wir den nächsten Schritt machen.

Kader: Holzi, Jakob, Ben, Jonny, Fatih, Max, Loris, Maxi, Mo, Robin, Manu, Fritzle, Semir, Tom

Kreisleistungsstaffel 3. Spieltag 16.10.2021

SGM Neustadt/Hohenacker : TV Oeffingen 3:1

Heute waren wir zu Gast beim Tabellenzweiten aus Neustadt. Wir hatten uns sehr viel für diese Begegnung vorgenommen, so legten wir auch los. In den ersten 10 Minuten des Spiels sind wir aggressiv angelaufen und haben den Gegner so unter Druck gesetzt, daß er nur mit langen Bällen agierte. In der 11. min kamen die Gastgeber erstmals durch einen Eckball vor unser Tor. Am kurzen Pfosten gab es ein großes Getümmel, der Ball klatschte 2 x an den Pfosten, wir hatten jedoch die Möglichkeit die Situation zu bereinigen, doch plötzlich wurde der Ball aus nächster Nähe zum 1:0 eingenetzt. Statt so weiterspielen wie bisher und den Gegner unter Druck zu setzten, fingen wir auch mit diesen langen Bällen an. Durch einen Konter in der 13. min lagen mit 2:0 hinten. Holzi kam aus dem Kasten und hat den ersten Ball noch abgewehrt, doch anstatt den Ball konsequent wegzudreschen hat Ben versucht diesen anzunehmen und rutschte dabei aus. In der 17. min dann unsere erste Chance nach einer Ecke von Semir. Der anschließende Kopfball von Jonny segelt aber knapp am langen Eck vorbei. Nun begann eine ganz schwache Phase von uns. Keine Grundordnung, kein Pressing, kein Spielaufbau, nur lange Bälle. Nach einigen Auswechslungen und Umstellungen bekamen wir das Spiel ab der 40. min langsam wieder in den Griff, wobei die Gastgeber durch ihre Konter immer gefährlich blieben. In der 42. min dann unsere zweite Chance, als Semir eine Flanke von Jonny aus 14 m knapp übers Toreck köpfte.

Nach der Halbzeit begann unsere stärkste Phase. Wir hatten wieder eine Grundordnung im Spiel und gewannen unsere Zweikämpfe. Nach einem schönen Paß von Mo in der 55. min, schießt Robin aus 16 m knapp am langen Eck vorbei.  Nach einem Eckball von Maxi in der 62. min dann endlich der Anschlußtreffer zum 2:1 durch Semir, der einen Abpraller aus 10 m direkt verwandelt. Das Spiel wurde nun zusehends nickliger, was der Schiedsrichter leider nicht unterband. In der 73. min waren wir dem Ausgleich sehr nahe, als Robin eine schöne Einzelaktion knapp am langen Eck vorbeischoss.  Bereits 7 min später die nächste Großchance, doch Deniz wird kurz vor dem Strafraum gelegt. Den fälligen Freistoß aus halblinker Position setzt Maxi jedoch auf die Latte. In der 86. min fällt dann das entscheidende 3:1. Nach einem Laufduell straucheln sowohl Stürmer, als auch Abwehrspieler und fallen im Strafraum, wonach der Schiedsrichter auf den Punkt zeigt. Alles in allem eine verdiente Niederlage, da wir nur durch Kampf und Einzelaktion zu gefallen wußten. Das spielerische Potential wurde selten abgerufen und so hingen unsere Stürmer meistens in der Luft.

Fazit: Wieder einmal sind wir durch eigene Fehler in Rückstand geraten und haben uns so das Spiel schwer selbst gemacht. Gegen einen starken Gegner haben wir nicht die spielerische Lösung gesucht, sondern uns die langen Bälle des Gegners aufzwingen lassen und unser Mittelfeld aufgegeben. Positiv war, daß wir uns in der 2ten Hälfte gegen die Niederlage gestemmt und alles versucht haben. Besonderer Dank geht an Deniz, der sich unermüdlich für die Mannschaft eingesetzt hat.

Kader: Holzi, Jakob, Ben, Jonny, Fatih, Max, Loris, Semir, Fritzle, Robin, Manu, Deniz, Maxi, Mo, Tom,

 

Kreisleistungsstaffel 2. Spieltag 02.10.2021

TSV Leutenbach : TV Oeffingen 2:5

Unser Erstes Auswärtsspiel beim TSV Leutenbach begann gleich mit einem Paukenschlag. Bereits in der 1. Minute lagen wir mit 1:0 hinten. Ein ungefährlicher halbhoher Ball kommt an die 16er Grenze, Holzi schreit “Leo“ und läßt den Ball ungehindert passieren, so daß der mitgelaufene Stürmer ins leere Tor einschieben kann. Sofort war Konfusion in den eigenen Reihen. Wir haben keinen vernünftigen Spielaufbau mehr hinbekommen. Erst in der 18. min die erste sehenswerte Aktion. Semir erkämpft den Ball im Mittelfeld und schickt Manu in die Gasse. Dessen Schuß geht am langen Eck vorbei. Bereits eine Minute macht Manu es besser, als er einen Paß von Jakob ins lange Eck zum 1:1 versenkt. In der 21. min dann die nächste Chance, als Semir einen Eckball an den Pfosten setzt und der Verteidiger den Ball vor dem einschußbereiten Ben zur nächsten Ecke klärt. Nach einem Freistoß in der 33. min aus dem Halbfeld von Jakob, spitzelt Robin den Ball knapp am Pfosten vorbei. In der 44. min dann endlich das 1:2, als Rohat eine Flanke von Loris direkt verwandelt. So ging es dann in die Pause.

Trotz der Pausenführung hatten wir keine Sicherheit in unseren Aktionen. Das Spiel war von Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt. Wir haben uns in dieser Zeit die langen Bälle des Gegners aufpressen lassen. So ab der 60. min haben wir dann wieder Fußball gespielt. Einen schönen Paß von Maxi wird von Manu direkt auf Rohat weitergeleitet, doch der anschließende Schuß geht knapp am langen Eck vorbei. In der 62. min setzt Fathi einen Freistoß aus 30 m knapp am Toreck vorbei. Auch in der 68. min hatten wir Pech, als ein Eckball von Maxi direkt von Jonny genommen wird, doch der Torspieler mit vollem Körpereinsatz den Ball ablenkt. In der 72. min folgt dann das 1:3. Semir bedient Fritzle im Strafraum, dessen Schuß wird pariert und Semir stabt dann ab. Nun hatten wir das Spiel im Griff. In der 82. min kamen die Gastgeber durch einen sehr fragwürdigen Strafstoß zum 2:3 Anschlußtreffer. Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Bereits eine Minute später stellte Fatih den alten Abstand wieder her, als er ein von Robin gewonnenes Kopfballduell aus 30 m in den Winkel zum 2:4 hämmert. In der 85. min dann die endgültige Entscheidung, als Manu im 16er quer paßt und Maxie mit schöner Körpertäuschung am Abwehrspieler vorbeigeht und aus 5 m einschiebt. Das 2:5 war dann auch der Endstand

.

Fazit: Wieder einmal haben wir sehr unkonzentriert begonnen und uns durch eigene Fehler das Spiel schwer gemacht. Wir müssen einfach mal konzentriert von der ersten Minute an unseren Matchplan umsetzen und die Positionen ausfüllen. Gegen einen stärkeren Gegner kann das ins Auge gehen. Positiv war, daß wir in der 2ten Hälfte unser spielerisches und läuferisches Potential haben aufblitzen lassen und den Sieg nach Hause gefahren haben.

Kader: Holzi, Jakob, Ben, Jonny, Fatih, Max, Mo, Semir, Fritzle, Robin, Manu,Maxi, Loris, Rohat,

Kreisleistungsstaffel 1. Spieltag 25.09.2021

TV Oeffingen : TB Beinstein 5:2

Bei spätsommerlichen Temperaturen empfingen wir zum 1. Meisterschaftsspiel die Gäste aus Beinstein. In der 4. min dribbelt Robin von links in den Strafraum und wird gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelt er selbst zum 1:0. In der 10. min schönes Direktspiel zwischen Loris, Maxi und Semir, doch die Flanke geht knapp am langen Pfosten vorbei. In der 25. min dann der erste Warnschuß von Beinstein. Ein im Aufbau vertändelter Ball klatscht aus 25 m an die Latte. Bereit in der 24. min die nächste Chance der Gäste. Nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte wird unser herauslaufender Torspieler aus 16m überköpft, doch der Ball geht knapp am Tor vorbei. Das Spiel ist nun geprägt von vielen Fehlpässen und falschen Laufwegen. Es dauert bis zur 42. min bis unsere nächste Torchance entsteht. Ein Einwurf von Maxi F. nimmt Manu direkt aus 25 m, doch der Torspieler kann den Ball zur Seite abklatschen. Bereits eine Minute später gelingt Manu das 2:0, als Fatih im Mittelfeld den Ball erkämpft und in die Gasse auf Manu spielt. Dieser schließt satt aus 14 m ins kurze Eck ab. In der 45. min wird Mo übel an der Mittellinie gefoult. Den Freistoß serviert Ben aufs lange Eck, wo Maxi F. zum 3:0 einschiebt. So ging es dann in die Pause.

Mit dem 3:0 im Rücken wollten wir nach der Pause in Ruhe durch ein sauberes Aufbauspiel das Spiel für uns gestalten. Doch bereits in der 47. min fiel der Anschlußtreffer zum 3:1. Ein Freistoß aus 25 m klatscht an die Latte und wird vom Torspieler ins eigene Netz gelenkt. Kurz nach dem Anspiel flankt Mo vom 16er Eck und der Ball senkt sich leider nur auf die Latte, Pech. In der 50. min dann aus heiterem Himmel das 3:2. Ein Schuß aus 25 m halbrechter Position senkt sich ins lange Eck. Jetzt kam Hektik auf und wir agierten von hinten raus nur noch mit langen Bällen. In der 53. min erläuft Robin einen solchen Ball von Ben und setzt einen Lupfer aus 30 m an, der jedoch knapp am Tor vorbei geht. In der 55. min dann das 4:2, als ein Freistoß von Robin unhaltbar ins Tor abgefälscht wurde. Endlich ist unsere Mannschaft aufgewacht und setzt den Gegner durch anlaufen unter Druck. So gelangt ein Abpraller zu Jonny, der aus 30 m direkt abzieht. Manu hebt noch die Innenseite hinein, doch der Ball geht knapp vorbei. In der 63. min dann eine Schrecksekunde als der gegnerische Stürmer allein durch ist, doch Max P. fliegt heran und klärt im letzten Moment zur Ecke. In der 66. min erkämpft Rohat den Ball, spielt auf Manu , doch dessen Schuß klatscht aus 30 m nur an den Pfosten. In der 76. min dann die Erlösung. Einen mustergültigen Paß von Manu lupft Robin über den herauseilenden Torspieler zum 5:2. Die letzte Chance hatte dann Manu in der 89. min, nachdem er einen Freistoß von Maxi R. knapp am Tor vorbeiköpft. So endet das Spiel leistungsgerecht mit 5:2 für den TV Oeffingen.

Fazit: Im Gegensatz zur letzten Woche standen wir in der Abwehr deutlich besser. Doch die vielen Abspielfehler brachten uns immer wieder in Verlegenheit. Unser Pressing auf den Gegner begann erst Mitte der 2. Hälfte und so haben wir es dem Gegner leicht gemacht. Hervorheben möchte ich unsere 6er und Außen, sowie Semir, die heute sehr lange Wege für die Mannschaft gegangen sind. Jungs das war ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber es liegt noch ein weiter Weg vor uns.

Kader: Holzi, Jakob, Ben, Jonny, Fatih, Max, Loris, Maxi, Fritzle, Robin, Semir, Mo, Manu, Rohat

Bezirksfreundschaftsspiel 18.09.2021

TV Oeffingen : SV Fellbach II 3:6

Bei strahlendem Sonnenschein empfingen wir die Gäste aus Fellbach. In den Anfangsminuten standen wir sehr gut und hatten bereits in der 8. min unsere 1. Torchance. Nach einer Freistoßvariante am 16er Eck kommt Loris frei zum Schuß, der jedoch leider ans Außennetz geht. In der 10. min dann aus heiterem Himmel das 0:1. Nach einer harmlosen Flanke auf das kurze Eck gehen weder unser Tor-, noch unsere Abwehrspieler zum Ball und so kann der Stürmer aus kurzer Distanz den Ball ins kurze Eck spitzeln. Mit diesem Tor kam eine große Unsicherheit in unser Team. Bereits 2 min später die nächste Großchance des Gegners, als nach einer Ecke unser Torspieler unter dem Ball hindurchläuft und Jonny den Schuß gerade noch auf der Linie klären kann. In der 15. min dann die nächste Chance für Fellbach. Ben spielt einen zu kurzen Rückpaß, der vom Stürmer erlaufen wird, dessen Abschluß landet dann am Pfosten. In der 31. min fällt dann das 1:1. Nach einer Flanke von Loris trifft Deniz den Pfosten, doch Robin verwandelt ins kurze Eck. Wer dachte, daß uns das Sicherheit gibt, wurde leider enttäuscht. Bereits 1 min nach dem Ausgleich vertändeln wir im Spielaufbau den Ball, doch der Heber aus 20m geht knapp am Tor vorbei. Nach einem Doppelschlag in der 34. und 37. min steht es 1:3. Beide Male wurden zu kurze Rückpäße gespielt, so daß die Stürmer den Ball nur einschieben mußten. So ging es dann in die Pause.

Die gemachten Fehler wurden klar in der Halbzeit angesprochen und wir wollten dies in der 2. Hälfte grundlegend ändern. Doch bereit in der 47. min schlägt es erneut in unserem Gehäuse zum 1:4 ein. Max P. startet ein Dribbling in der Abwehr, verliert den Ball und dieser wir direkt aus 25 m im kurzen Eck versenkt. Dann begann unsere stärkste Phase. Robin dribbelt sich in der 48. min durch, doch dessen Schuß kann der Torspieler im Nachfassen halten. In der 56. min dann ein schöner Konter über Fatih, dessen Paß spitzelt Robin im Fallen knapp am Pfosten vorbei. 2 min später folgt dann der Anschlußtreffer zum 2:4. Nach einem Eckball legt Bedi für Deniz auf und der schließt ins kurze Eck ab. Erst in der 64. min haben die Fellbacher ihre nächste Chance, doch Holzi pariert souverän im 1 gegen 1. Maxi R. erkämpft sich in der 67. min den Ball, tanzt den Abwehr- und Torspieler aus und hämmert den Ball frei aus 10 m ins Netz. Jetzt wären wir eigentlich dran gewesen, doch wieder häuften sich unsere Abspielfehler und die Zuordnung ging verloren. Nach einem Einwurf und der anschließenden Flanke segelt Holzi unter dem Ball durch und der Stürmer köpft am langen Eck unbedrängt zum 3:5 ein. Ein erneuter Einwurf führt in der 79. min zum Endstand von 3:6, nachdem der Stürmer unbedrängt den Ball aus 25 m ins lange Eck schlenzt.

Fazit: Viele Ungenauigkeiten im Paßspiel, Überheblichkeit und fehlende Grundordnung haben zu diesem Ergebnis geführt. Wenn wir nicht geordnet als Mannschaft auftreten und das einfache Spiel anstreben, werden uns solche Ergebnisse zukünftig öfters erwarten.

Kader: Holzi, Mo, Ben, Jonny, Fatih, Max, Loris, Rohat, Fritzle, Robin, Semir, Maxi, Jakob, Tom, Bedi, Deniz